Deo ohne Aluminium – Liste 2013

Der Trend zu Deos ohne Aluminium wird immer stärker. Berichten zufolge, besteht eine mögliche Korrelation zwischen der Aufnahme von Aluminium durch Kosmetika, wie Deos, und der Entstehung von Brustkrebs. Bisher konnte allerdings noch kein kausaler Zusammenhang zwischen Aluminium und Brustkrebs wissentschaftlich belegt werden. Dennoch sollte man dieses Ergebnis mit Vorsicht genießen.

Deos mit Aluminium

Mit Werbe-Slogans wie “48 Stunden schweißfrei” oder “2x so stark gegen Achselnässe” machen die Hersteller von Deos auf ihre Produtke aufmerksam. Wie aber soll das funktionieren? Die Antwort ist: Aluminium, Aluminium und noch einmal Aluminium.

Aluminiumsalze verengen die Schweißdrüsenausgänge vorübergehend und verringern so den Schweißaustritt. Je höher der Aluminiumgehalt, desto höher die angebliche schweißfreie Zeit. Allerdings kann das  Aluminiumchlorid zu Reizungen der Haut führen, wie bespielsweise lokale Rötungen, Jucken und Brennen. Weiterhin kann es  zu dauerhaften allergischen Reaktionen kommen.
Das Bundesamt für Risikobewertung empfiehlt Verbrauchern daher, die Aluminiumaufnahme genau zu beobachten, da wir Aluminium auch durch Lebensmittel, Trinkwasser oder durch die Luft aufnehmen.

Wir raten daher, zu Deos ohne Aluminium umzuschwenken, da diese mindestens genauso effiezient sind und gesundheitlich unbednklicher sind.

Deos ohne Aluminium

Diese Deos greifen auf verschiedene Wirkstoffe zurück. So gibt es, zum einen, Deos mit Baumwollextrakten, die den Schweiß an der Hautoberfläche binden sollen, zum anderen, gibt es Deos mit basischen Mineralien, die das saure Milieu von Schweiß neutralisieren und somit das Wachstum der geruchsbildenden Bakterien hemmen sollen. Den Bakterien wird dadurch die Lebensgrundlage entzogen, sie sterben ab und der Schweißgeruch kann gar nicht erst enstehen.
Weiterhin gibt es Hersteller, die bei der Entwicklung ihrer Deos auf eigens entwickelte Kombinationen von pflanzlichen Wirkstoffen vertrauen, die die Transpiration und somit den Schweißgeruch reduzieren sollen. Auch Kombinationen von ätherischen Ölen mit pflanzlichen Extrakten sind üblich. Diese tragen zur Verhinderung des enzmytischen Abbaus des Schweißes bei, wodurch die unangenehme Geruchsbildung verhindert wird.

Deos ohne Aluminium gibt es in verschiedenen Ausführungen (Deoroller, Deo-Spray, Deo-Sticks oder auch Deo-Cremes), für Männer und Frauen und in unterschiedlichen Preisklassen – und da teuer nicht gleich gut ist, sollten Sie auch bei bekannten Deo-Marken einen genaueren Blick auf die Inhaltsstoffe werfen. Um Ihnen einen kleinen Überblick über Deos ohne Aluminium zu geben, stellen wir Ihnen nachfolgend einige aluminiumfreie Deos vor, die es derzeit auf dem Markt und in Drogerien, wie dm, so gibt.

Produktübersicht der Deodoranten

  • Nivea Deo Fresh Natural
  • Nivea Men Deo Fresh Active
  • Alterra Deo-Balsam Zitronenmelisse & Salbei
  • Alterra Deo-Zerstäuber Jojoba & Salbei

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>